Ringkissen im Vintage-Look

Zur Hochzeit meines Bruders hatte ich den Auftrag ein Ringkissen nach den Vorstellungen meiner Schwägerin zu nähen. Es sollte passend zur gesamten Hochzeitsdeko im Vintage-Look sein. Hier zeige ich euch, wie ihr selbst so ein einfaches Ringkissen in kurzer Zeit nähen könnt.

Zeitaufwand: schnell genäht
Schwierigkeitsgrad: einfach

Materialliste (Ihr könnt die Größe natürlich für euer Ringkissen anpassen):

  • Jutestück (z.B. von einem Kartoffelsack) ca. 20 x 40 cm
  • Beiges und weißes Nähgarn
  • Spitzenband 20 cm lang, mindestens 5 cm breit
    (ich habe das Spitzenband benutzt, mit welchem sie bereits ihre Hochzeitseinladungen verschönert haben)
  • 2x schmales Band in creme je ca. 20 cm
  • optional: 2 Perlen in creme
  • Füllmaterial

Hier die Anleitung für ein einfaches und schnelles Ringkissen im Vintage-Look. Viel Spaß dabei:

Schneidet das Jutestück zu und legt das Spitzenband auf die rechte Seite der Jute wie auf der Skizze und steckt es an der Seite fest. Ich benutze dafür am liebsten Wonderclips, das geht schneller und hinterlässt keine kleinen Löcher, wie es Stecknadeln manchmal tun. Je nach Spitzenband muss man evtl. das Band oben und unten noch feststecken (dieses Mal mit Stecknadeln), damit es beim Annähen nicht verrutscht. Das war bei mir aber nicht nötig.

Dann näht ihr das Spitzenband oben und unten an das Jutestück fest. Am besten folgt ihr dabei dem Spitzenmuster, damit die Naht nicht so auffällig ist.

Anschließend klappt ihr das Jutestück aufeinander, sodass das Spitzenband innen liegt und ihr ungefähr ein Quadrat vor euch liegen habt. Dann näht ihr eine Seite zusammen, näht die untere offene Seite etwa 5 cm weit und verriegelt die Naht. Nun lasst ihr eine ungefähr 10 cm lange Wendeöffnung frei und näht die restlichen ca.5 cm der unteren Seite, näht um die Ecke und die letzte offene Seite zu.

Jetzt könnt ihr das Kissen durch die Wendeöffnung wenden und füllen. Achtet genau auf die Ecken, damit sie schön ausgeformt sind (z.B. mit einem Bleistift nachhelfen).

Nun könnt ihr per Hand mit einem Matratzenstich oder mit der Nähmaschine die Wendeöffnung schließen. Es sieht natürlich schöner aus, wenn ihr euch die Zeit nehmt, die Öffnung per Hand zu schließen, dann ist die Naht nicht so sichtbar.

Als nächstes näht ihr die creme Bänder an die Positionen wie ungefähr in der Skizze gezeigt mehrmals von Hand an. Ihr seid jetzt eigentlich fertig. Wer nun das Kissen noch etwas verschönern möchte, näht auf die Naht der creme Bändereine größere Perle oder eine Herzperle an.

Jetzt habt ihr es geschafft und haltet euer individuelles Ringkissen im Vintage-Look in euren Händen.

Zur Hochzeit hat mein Großer das Kissen stolz zum Brautpaar getragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.