Adventskalender für Kinder selbst nähen

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt,…

In diesem Sinne bin ich nun schon ziemlich spät dran, denn am Sonntag ist schon der 1. Dezember und dazu auch noch der 1. Advent. Für unsere Kinder gibt es dieses Jahr natürlich auch einen Adventskalender.

Kinder und auch schon kleine Kinder freuen sich auf die spannende Zeit vor Weihnachten. Ich kann mich noch gut erinnern, wie gerne ich als Kind und auch noch als Jugendliche (eigentlich heute auch noch 😊) mich jeden Tag gefreut habe, wenn ich ein Türchen vom Adventskalender öffnen durfte. Meistens hatten wir gekaufte Adventskalender mit Schokoladenstücken drin. Selbst so ein einfacher Kalender ist für mich schon mit positiven Kindheitserinnerungen verbunden. Deswegen möchte ich für unsere Kinder auch schon jetzt schöne Kindheitserinnerungen mit individuellen Adventskalendern (die aber nicht mit Konsum vollgepackt sind) schaffen.

Für unsere Kinder habe ich letztes Jahr bereits einen Adventskalender gestaltet mit folgendem Inhalt:

  • Knete
  • Knetutensilien
  • Fingerpüppchen
  • Pixibüchern
  • einige Süßigkeiten, …

Dieses Jahr bekommen sie einen selbst genähten Adventskalender. Ich habe mich dafür entschieden, dass beide im Alter von 2 und 3 Jahren, dieses Jahr noch einen gemeinsamen Adventskalender bekommen. Nächstes Jahr überlege ich es mir, ob jeder für sich einen bekommt. Im gemeinsamen Adventskalender dieses Jahr möchte ich am 1., 6., 15. und 24. Dezember für jedes Kind etwas verstecken und an den anderen Tagen wechseln sie sich mit auspacken ab. Ich hoffe, dass es dann keinen Streit gibt, aber ich denke, dass sie sich arrangieren können. Normalerweise teilen beide auch wirklich oft und gerne miteinander…

Zeitaufwand: etwas länger wegen der hohen Anzahl
Schwierigkeitsgrad: einfach

Materialliste

  • bunte Baumwollstoffe
  • Band
  • Evtl. Camsnaps
  • Bei Bedarf Spitzenbänder, Webbänder, Bügelbilder, Patches,…
  • Schnur/Band zum Aufhängen

Anleitung

Ich habe eine ganze Weile nach einem einfachen, aber schönen Adventskalender gesucht, den man selbst nähen kann. Dabei bin ich auf den Adventskalender Stoff-Dörfli gestoßen. Beim Nähen habe ich mich daran orientiert. Ich finde die Häuschen sind schön geworden. Wenn man möchte, kann man natürlich auch die Häuschen viel mehr individualisieren, z.B. mit Spitzenband, Webband oder auch Bügelbildern oder Patches.

Bei unserem Adventskalender sind keine Zahlen aufgedruckt oder genäht, da ich flexibel mit den unterschiedlichen Größen der Häuser sein wollte, um jedes Mal aufs Neue zu bestimmen, an welchem Tag ein großes, kleines oder mittleres Häuschen zu öffnen ist.

Ich habe mir selbst kleine Häuschen in drei Größen auf Pappe gezeichnet und als Vorlage zum Ausschneiden der Stoffe genommen.

Das Tolle ist, wenn man sehr individuelle Häuschen machen möchte, kann man sehr gut seine Stoffreste dabei verarbeiten. Ich wollte jedoch recht einheitliche Häuschen haben, deswegen brauchte ich relativ große Stoffstücke, die jedoch zum Teil auch Stoffreste waren.

Die einzelnen Häuschen sind recht schnell genäht, jedoch dauert es ein Weilchen bis man alle Häuschen fertig gestellt hat.

Ich möchte wahrscheinlich noch Camsnaps anbringen, dass ich mit den Häuschen etwas flexibler bin und nach dem Aufhängen noch bei Bedarf die Häuschen tauschen kann.

Ich wünsche euch eine schöne, aufregende Adventszeit und ganz viel Spaß beim Nachnähen und Befüllen eurer individuellen Adventskalender!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.