Haargummis aus Stoffresten

Was macht man aus Stoffresten? Eine tolle Idee sind Haargummis, die man passend zu Kleidchen, Leggings, Oberteilen,… aus den verbleibenden Stoffresten nähen kann. Ich habe sie aus Einhornstoff passend zu Bolero, Leggings, Haarband und Minischultüte genäht.

Zeitaufwand: schnell
Schwierigkeitsgrad: einfach

Materialliste

  • Jerseystoffrest
  • Passendes Nähgarn
  • Gummiband

Anleitung für schnell genähte Haargummis aus Stoffresten

Ich habe geschaut, was ich aus meinen Stoffresten noch machen kann und habe dabei zwei Stoffstücke mit 24 x4 cm und 15 x4 cm zugeschnitten.

Dann klappt ihr die Stoffstücke längs aufeinander und näht jeweils die langen Seiten zusammen.

Wendet den Schlauch mit einer Sicherheitsnadel.

Passend zu den Reststücken schneidet ihr die Gummibänder zu (Bei mir waren es 16 cm und 12 cm).

Anschließend zieht ihr das Gummiband mit einer Sicherheitsnadel durch den Jerseyschlauch.

Nun vernäht ihr die beiden Gummienden.

Zuletzt zieht ihr den Jerseystoff über das Gummi und klappt den Jerseystoff jeweils etwas nach innen. Dann sollte eine Seite über die andere gezogen werden, sodass sie sich überlappen.

Zuletzt näht ihr einfach über diese doppelte Lage Jerseystoff mit dem innenliegenden Gummiband.

Fertig ist euer schnell genähtes Haargummi aus Reststoff.

Viel Spaß beim Nachnähen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.